Die bayerischen Milchhoheiten

Die bayerischen Milchhoheiten für die Jahre 2022/23 kommen aus Schwaben.

 

Mit Spannung wurde die Wahl der bayerischen Milchhoheiten erwartet. Unter den acht Finalteilnehmerinnen überzeugten zwei Bewerberinnen die Jury besonders: Die 23-jährige Veronika Gschoßmann wurde am 04. Mai 2022 offiziell zur neuen Milchkönigin gekrönt. Sie kommt aus Unterschönbach, Lkr Aichach-Friedberg, ist ausgebildete Groß- und Außenhandelskauffrau und ist auch im elterlichen Fleckvieh-Herdbuchzuchtbetrieb stark engagiert.

Sie wird unterstützt von der 20-jährigen Milchprinzessin Philomena Mögele aus Bobingen, Lkr Augsburg, die an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ihr duales Studium für Landwirtschaft absolviert. Auch sie ist im elterlichen Betrieb, der beim Milcherzeugerring Wertingen Mitglied ist, eingebunden

 

Mit großem Stolz gratulieren der Zuchtverband und der Milcherzeugerring Wertingen und freuen sich mit den Milchhoheiten und ihren Familien. Wir wünschen der Milchkönigin Veronika Gschoßmann und der Milchprinzessin Philomena Mögele viel Freude und eine erlebnisreiche Zeit. Wir sind uns sicher, dass die beiden in den nächsten zwei Jahren mit Leidenschaft, Kompetenz und Charme die bayerische Milchwirtschaft bei Messen, Presseterminen sowie Fach- und Verbraucherveranstaltungen im In- und Ausland repräsentieren und für Milcherzeugnisse aus Bayern werben.

 

© 2022 Zuchtverband Wertingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.